Marokkanische Tajine Gerichte in einem passenden Tajine Topf richtig zubereiten

Gespeichert von Marokkanisch Essen am Mo., 18.03.2019 - 20:07
Marokkanische Tajine Gerichte in einem passenden Tajine Topf richtig zubereiten

Marokkanische Tajine oder auch Tagine Gerichte blicken auf eine lange Tradition zurück. Sie werden klassischerweise in einem Topf aus Lehm zubereitet. Es gibt die verschiedensten Tajine Gerichte. Es handelt sich um einen Eintopf, der sehr würzig ist und mit Fisch, Fleisch oder nur mit Gemüse zubereitet werden kann.

Tajine mit Lamm oder Rindfleisch

Vor allem entscheidend für eine typisch marokkanische Tajine sind die richtigen Gewürze. Marokkaner verwenden sehr gerne und sehr viel Kreuzkümmel. In europäischen Ländern trifft dies allerdings nur selten den Geschmack der Menschen, daher wird dieser oft reduziert oder ganz wegelassen. Ein sehr beliebtes und traditionelles marokkanisches Tajine Gericht, ist die Tajine mit Lamm. Um dies zuzubereiten, bestreicht man den Tajine Topf mit Öl und tut alle Zutaten hinein. Zu den Zutaten für das Gericht gehören Kartoffeln, Lamm und verschiedenes Gemüse je nach Saison. Alles wird in kleine Stücke geschnitten und in den Topf getan. Verwendet man einen Tajine Topf mit gewölbtem Deckel, dann tut man in das, dafür vorgesehene, Gefäß etwas Wasser. Ansonsten kann dieses auch direkt zu den Zutaten hinzugefügt werden. Insgesamt befüllt man den Topf etwa nur zur Hälfte.

Traditionell geben die Marokkaner auch gerne noch etwas Knochenmark dazu, um den Geschmack zu verfeinern. Je nach Belieben kann man aber auch Rindfleisch für das Tajine Gericht benutzen. In der Regel wird das Fleisch nicht angebraten und roh in den Tajine Topf gegeben. Aber auch hier kann man nach Belieben variieren.

Tajine mit Fisch und speziellen Gewürzen

Gerne gegessen wird auch die Variante mit Fisch. Marokkanische Tajine Gerichte werden in der Regel mit Meeräsche oder auch mit Muscheln zubereitet. Typische Gewürze für die Tajine mit Fisch sind Safran, Kreuzkümmel, Knoblauch, Zimt und Koriander. Für die Frische gibt man noch etwas Zitrone hinzu und auch hier wird Gemüse in dem Tajine Topf mit geschmort. Die Tajine Gerichte werden in der Regel 45 bis 60 Minuten gegart, bis diese servierfertig sind. Couscous gehört zu den beliebtesten Beilagen in Marokko und wird gerne zu der Tajine serviert. Dabei handelt es sich um eine typische Beilage aus Hartweizengrieß. Oft wird der Couscous auch direkt zu der Tajine gegeben und somit auch ein gern genommener Bestandteil dieses Gerichtes.

Mit welchem Topf wird Tajine gekocht?

Der richtige Tajine Topf ist bei der Zubereitung der traditionellen marokkanischen Tajine Gerichten ausschlaggebend. Dieser ist aus Lehm gefertigt und hat eine besondere Form. Das Gefäß, in der das Tagine Gericht zubereitet wird, ist rund und kann zwei verschiedene Deckelformen haben. Zum einen kann es sich um einen runden Deckel, passend zum Gefäß handeln, zum anderen kann dieser aber auch spitz geformt sein. Die gewölbte Deckelform wird auch konischer Deckel und die spitze Deckelform arabischer Deckel genannt. Es gibt auch einige traditionelle Varianten, bei denen der Tajine Topf mit marokkanischen Mustern verziert ist. Andere haben einfach nur die natürliche Farbe des Lehms. Der Tajine Topf ist somit auch für sehr hohe Temperaturen sehr gut geeignet. Durch das Material ist das Gefäß auch sehr robust und zerspringt auch bei schnellen und hohen Temperaturwechseln nicht. Die marokkanischen Tajine Gerichte können im Inneren nicht verbrennen, aber werden gleichmäßig erhitzt. Somit werden die einzelnen Zutaten sehr schonend gegart. Außerdem wird in dem Tajine Topf die Hitze gleichmäßig gehalten, was diesen so ideal für die Zubereitung des Gerichtes macht. Entscheidet man sich für einen Tagine Topf mit einem gewölbten Deckel, dann mündet dieser in ein Schälchen. In dieses wird vor dem Kochen etwas Wasser gegeben. Die Flüssigkeit kann in dem Tagine Topf dann immer wieder aufsteigen und wird in der Mulde wieder aufgefangen, sodass das marokkanische Tajine Gericht sehr saftig und zart schmecken wird. Traditionell werden die Tajine Töpfe über ein offenes Feuer gehängt, bis die marokkanischen Tajine Gerichte fertig geschmort sind. Mittlerweile gibt es aber auch schon moderne Varianten, die eine glatte Oberfläche haben und somit auch auf Cerankochfeldern problemlos verwendet werden können. Außerdem kann man die Tajine auch im Backofen zubereiten.

Kategorie