Msemen

Msemen

Msemen
1892 Kal. 27.81 g Fett Vorb.: 0h30min Koch.: 0h30min

Rezept Beschreibung

Msemen ist ein traditionelles marokkanisches Blätterteiggebäck, das es zum Frühstück oder zum Kaffee gibt. Msemens werden in einer Pfanne mit Öl gebraten.

Zutatenliste

Zutaten für 6 Msemen:

  • 250g Mehl
  • 250g Griesmehl
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl Trockenhefe
  • 250ml Wasser

Zubereitungsanweisung

  1. Die Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig kneten. 
  2. Den Teig in 12 kleine Kugeln formen und ihn 15 min bei Zimmertemeratur ruhen lassen. 
  3. Die Hände mit etwas Öl/Butter gemisch benetzen und die Kugeln auf einem Teller flach drücken, bis der Teig fast durchsichtig geworden ist. 
  4. Nun nimmt man die rechte Seite des Teiges und klappt sie zur Mitte, die linke Seite wird über die rechte Seite gelegt. 
  5. Das selbe macht man nun mit der oberen Seite und der unteren Seite, die kleinen Vierecke werden jetzt noch flach gedrückt. 
  6. Die Msemen werden in etwas Öl/Butter gemissch von beiden Seiten Goldbraun gebraten.

Anmerkung

Wenn der Teig nicht geschmeidig genug ist, etwas mehr Grießmehl nehmen. Die Msemen in der Pfanne oft wenden.

Marokkanisch

Beitrag Kommentieren
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Marokko Liebhaber

Es ist ähnlich wie Brot, man kann Msemen zu vielen Sachen essen.
Ob Käse, Butter, Marmelade, Schokolade oder ohne nichts.
Es schmeckt einfach super gut.
Am besten natürlich zu einem marokkanischen Tee mit Minze.

Fr., 08.04.2016 - 11:58 Permalink
rukaya

habe die msemen,, aussprobiert ,,werden hart ..genau nach rezeptzutaten .. komplett..

ich verstehe immer noch nicht .. wenn man sie übereineder legt .. werden die dan wo zusammengedrügt .. am rande oder ganz und ausgerollt .. oder klappt man sie nach dem übereineder legen nach einer zeit auseinander .. das verstehe ich noch nicht ganz und das ist auch das ganze geheimnis des rezeptes .. ich bitte um hielfe

mein teig steht in der küche .. und ich möchte eventuell heute nochmal aussprobieren unzwar richtig .. kann mir jemand es gut erklären .. bitte

und vielen dank für die aufmerksamkeit und mühe .

salam..

Mi., 03.08.2011 - 14:48 Permalink
Schahrazed

Antwort auf von rukaya

Salam,
so wie ich dich verstanden habe, musst du wenn du die Msemen auseinander hast komplett ausrollen und damit sie nicht hart werden sehr oft in der Pfanne wenden und direkt nach dem backen einmal die Msemen senkrecht zusammen drücken und danach im Handtuch warm halten.

Mi., 03.08.2011 - 23:58 Permalink
Dirk

Hi@all ,

meine Schwiegermum macht die immer, superlecker wir alle lieben Sie. Echt natürlich mit Honig aber die Kleine mag Sie auch mit Nutella.

b´slama

Mi., 19.01.2011 - 06:44 Permalink
laila

Liebe Aliyah,
ich denke es kann daran liegen das etwas mehr Grieß rein muss damit sie weicher werden. Wenn du sie aus der Pfanne nimmst und hochkannt stellst, also die dünne seite oben und sie zusammen drückst, einmal kurz draufhauen dann werden sie fluffiger.
ich hoffe man versteht was ich meine. viel erfolg beim backen.

laila

Mo., 03.01.2011 - 07:29 Permalink
aliyah

Salam Aleikum,

habe M´Semen jetzt zwei mal ausprobiert und mich genau an das Rezept gehalten aber sie werden immer hart. Woran könnte das liegen? wäre für tips sehr dankbar.

Aliyah

Fr., 17.12.2010 - 18:59 Permalink
aziz

Ich nehme dazu:
-gar nix manchmal denn die schmecken so schon gut
-Geschmolzene Butter
-Käse
-Marmalade
-Honig

Di., 07.12.2010 - 17:11 Permalink
gast

Jeder macht es verschieden der eine macht es mit oliven öl wie ich oder mit flüssiger Butter oder normalen öl das ist egal woher man aus Marokko kommt Neh man nimmt normales mehl und man nimmt griss auch noch dazu damit es dann weich wird ich habe mal nur mehl genommen das wude natürlich hart immer grieß dazu nehmen

Di., 07.09.2010 - 15:37 Permalink
gast

ich kenne es auch nur ohne hefe und das man dafür eine flache schwere pfanne benutzt und auch nicht in öl gebraten wird ,sondern nur ein paar tropfen öl in die schwere pfanne und oft wenden und drehen in der pfanne damit es gleichmässig wird.

Sa., 19.09.2009 - 13:07 Permalink
aziz

ja klar kenne ich sie, die nennt man in Marokko "Resa" die sind super lecker, nur in Marokko werden die Teigfaden mit Hand gemacht. aber ist eine gute Idee mit der Nudelmaschine.

Fr., 19.06.2009 - 12:56 Permalink
gast

ich mache mittlerweile diese spaghettiartigen Msmen...kennst du die? statt den Teig flach zudrücken mach ich das mit der Nudelmaschine u danach mit der Spagehtti u nachdem die Faden rauskommen drücke ich sie platt u mache sie zu einem runden TEig u gebe etweas Smid/Gries rein

Fr., 19.06.2009 - 10:11 Permalink
aziz

"die kleinen Vierecke werden jetzt noch flach gedrückt." flach gedrückt entweder viereckig oder rundig wie man es will. gibts beide varianten

Do., 18.06.2009 - 11:18 Permalink
alina

salam alaikum,
ich versuche dir es zu erklären, kann aber nicht versprechen das ich es besser bzw anders erklärt bekomm.
also wenn du den teig in kugelform hast musst du diesen entweder mit den händen oder ein wellholz sehr dünn ausrollen, ich merke mir das immer so das ich den bunten teller durch den teig sehe.
wenn du ihn ausgerollt hast, teilst du dir in deinen gedanken den teig in drei spalten. die rechte spalte klappst du auf die mittlere und die linke auf die andern beiden. nun hast du ein rechteck das du widerrum in drei spalten teilst und du klappst wider die rechte über die mitte und die linke zum abschluss über die andern. den m semen etwas flach drücken und anbraten.
ich hoffe das du aus dem text schlauer wirst.

Di., 19.05.2009 - 07:46 Permalink
gast

salam alaikum,

ich liebe dieses "gebäck" nur leider verstehe ich nicht so ganz wie man das genau macht, in der beschreibung kann ich das auch nicht genau rauslesen, bin ich vieleicht zu doof dafür ? :) wäre nett wenn man das nochmal ganz genau erklären kann.

danke

Mo., 18.05.2009 - 14:08 Permalink
gast

Doch es kommt öl aber nicht viel nur einbisschen, sie werden mit öl geschmiert und paar öl trofen auf der pfanne.

So., 17.05.2009 - 22:25 Permalink
gast

Also ich habe noch nie gehört das diese in Öl gebraten werden also wir machen das anders! aber versuche es mal auf diese Weise. Kann auch daran liegen das ich nicht aus nador sondern aus casablanca bin;)

Di., 12.05.2009 - 16:36 Permalink