Smen - marokkanische Butter

Smen - marokkanische Butter

Rezept Beschreibung

Smen - marokkanische Butter

Zutatenliste

  • 500 g Butter 
  • 1 EL Salz, grobkörniges 
  • 1/4 TL Kräuter der Provence 
  • evtl. Käse oder Mascarpone 
  • evtl. Olivenöl 
  • evtl. Pfeffer 
  • evtl. Paprikapulver, edelsüß 
  • evtl. Cayennepfeffer evtl. 
  • Zimt

Zubereitungsanweisung

  1. Die gewürfelte Butter bei mäßiger Hitze schmelzen, dabei ständig rühren, um zu verhindern, dass sie bräunt. 
  2. Die Butter aufschäumen lassen, dann die Hitze reduzieren und die Butter ohne Rühren 30 - 40 Minuten simmern lassen, bis sie klar ist und sich von dem Satz am Boden des Topfes trennt. 
  3. Ein Sieb mit einem Moltontuch auslegen und darauf das Salz und die gehackten Kräuter streuen. 
  4. Das gibt dem Smen zusätzliches Aroma. 
  5. Die klare, flüssige Butter esslöffelweise durch das Sieb geben und dann in ein sterilisiertes Glas oder einen Steinzeugtopf seihen. 
  6. Das Gefäß verschließen und im Kühlschrank aufbewahren, bis Smen für Couscous, eine heiße Suppe oder eines der K'dra-Rezepte benötigt wird. 
  7. Smen lässt sich gekühlt mindestens 6 Monate aufbewahren. 
  8. Um dem Geschmack von gealtertem marokkanischen Smen noch näher zu kommen, kann man in die erkaltete geklärte Butter etwas Mascarpone oder einen milden Weichkäse einrühren (ca. 1 Teil Käse auf 5 - 6 Teile Smen).

Anmerkung

Es kann auch eine Mischung aus Butter und Olivenöl mit etwas Salz, schwarzem Pfeffer, edelsüßem Paprika und Cayennepfeffer sowie Zimt nach Belieben verwendet werden. Beides eignet sich hervorragend für Couscous.

Marokkanisch

Beitrag Kommentieren
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Michelle Bo

Ich mach es auch nur Butter und Salz..allerdings hänge ich ein kleines Säckchen Oregano mit hinein für kurze Zeit ..

Ps..ich hab hier ein smen älter als 10 Jahre :)
Eine Tradition besagt..wenn in Marokko eine Tochter geboren wird ..vergräbt man ein Gefäß mit Smen und verfeinert dann zu ihrer Hochzeit damit den Couscous :)

Sa., 24.06.2017 - 09:54 Permalink
Ahmed El Mo Ri…

Smen wird anders gemacht!!! Man braucht nur Butter und Salz. Sehr wichtig ist dabei, dass die Butter richtig reifen soll. Smen kann man auch nach 5 oder 6 Jahren benutzen, ohne dass er schlecht wird. Im Gegenteil wird der Smen im Laufe der Zeit immer geschmacksintensiver und schmackhafter. Das können aber nur Feinschmecker verstehen :-) :-) :-)

Fr., 23.06.2017 - 10:56 Permalink
Zentrum Für De…

Für Ausländer ist Vorsicht geboten,wer es nicht gewohnt ist,reagiert sehr allergisch oder erleidet einen allergischen Schock

Fr., 23.06.2017 - 10:55 Permalink